Kamer GmbH

Ihr starker Partner für Bauarbeiten aller Art in der Region Ammerbuch / Tübingen / Rottenburg / Herrenberg.

Aktuelles

von Kamer GmbH 22 Dez, 2017
Wir wünschen allen Bauherren, Planern, Lieferanten und Partnerunternehmen eine geruhsame Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2018. Wir danken Ihnen herzlich für die Aufträge und Abwicklung der einzelnen Bauvorhaben und freuen uns darauf, auch im Jahr 2018 wieder mit Ihnen gemeinsam Projekte stemmen zu dürfen.

Wir haben ab dem 23.12.2017 geschlossen und sind ab dem 08.01.2018 wieder für Sie da.
von Kamer GmbH 21 Dez, 2017
An der Eberhardskirche in Tübingen mussten 30 Schalllamellen des Glockenturms saniert werden. Die bestehenden Lamellen aus Betonfertigteilen aus den frühen 60er Jahren sind Alters- und Wetterbedingt beschädigt worden. Um zu verhindern, dass abbröckelnde Betonteile vorbeilaufende Passanten aus ca 30m Höhe treffen, wurden diese nun saniert. Die Sanierung erfolgte durch Ausbau sämtlicher Lamellen und dem Einbau von neuen Betonlamellen. Die neuen Betonlamellen wurden im Fertigteilwerk hergestellt, an unser Lager geliefert, wo diese noch den letzten Feinschliff bekamen. Anschließend wurden die Lamellen einzeln mit einem Autokran eingehoben. Die Lamellen mussten in einem definierten Abstand wieder eingebaut werden, die einzelnen Abstände wurden anschließend ausgemauert und verspachtelt. 
von Kamer GmbH 04 Dez, 2017
In Wurmlingen wurde eine Scheune abgebrochen, das bestehende Wohnhaus musste erhalten bleiben. Nach erfolgtem Abbruch musste das Wohnhaus mit einer Unterfangung gesichert werden, bevor die Baugrube ausgehoben werden konnte. Da der Grundriss des Hauses vergleichsweise kompakt ist, wurde die Gebäudetrennwand mit Kalksandstein der Rohdichte 2,2 ausgeführt, sodass hier für den gleichen Schallschutz nochmal knapp 4cm an Wohnraumbreite gewonnen werden konnten. Das Haus besteht vollständig aus Kalksandstein-Planelementen, die im Werk auf das passende Format hergerichtet werden, sodass der Rohbau sehr zügig errichtet werden konnte und der Bauherr mit dem Innenausbau fortfahren kann.
Weitere Beiträge
Share by: